Executive Information Systems und Groupware im Controlling: by Philipp Haberstock

By Philipp Haberstock

Klassische government details platforms (EIS) sind oftmals statische und passive Systeme, die den Anforderungen eines prozessorientierten Controlling nicht genügen. Ausgehend von der Integration von EIS und groupware-basierten Workflow-Management-, Projekt-Management- und Knowledge-Management-Komponenten konzipiert und realisiert Philipp Haberstock das Prozessorientierte Team-Controllingsystem (ProTeCos). ProTeCos überwindet die Unzulänglichkeiten traditioneller EIS und bietet neue Möglichkeiten für Erfassung, Darstellung, examine und Austausch von Controllinginformationen. Als synergetischer und integrativer Anwendungsverbund baut ProTeCos auf den operativen Systemen auf und schafft Verbindungen zu facts Warehouse-, info Mining- und OLAP-Technologien.

Show description

Read Online or Download Executive Information Systems und Groupware im Controlling: Integration durch das Prozessorientierte Team-Controllingsystem (ProTeCos) PDF

Similar groupware books

Groupware and the World Wide Web

The appearance of the realm vast net has replaced the views of groupware platforms. The curiosity and deployment of net and intranet groupware suggestions is growing to be swiftly, not only in educational circles but additionally within the advertisement area. the 1st new release of Web-based groupware instruments has already began to emerge, and best groupware owners are urgently adapting their items for compatibility and integration with net applied sciences.

Konfliktmanagement bei Groupware

Dr. rer. nat. Dipl. -Kfm. Volker Wulf arbeitet am Projektbereich Software-Ergonomie und machine Supported Coopertive paintings (CSCW) des Instituts für Informatik der Universität Bonn.

Executive Information Systems und Groupware im Controlling: Integration durch das Prozessorientierte Team-Controllingsystem (ProTeCos)

Klassische government info structures (EIS) sind oftmals statische und passive Systeme, die den Anforderungen eines prozessorientierten Controlling nicht genügen. Ausgehend von der Integration von EIS und groupware-basierten Workflow-Management-, Projekt-Management- und Knowledge-Management-Komponenten konzipiert und realisiert Philipp Haberstock das Prozessorientierte Team-Controllingsystem (ProTeCos).

Groupware enabled Data Warehouse: Management Support für Prüfungs- und Beratungsgesellschaften

Als wisdom employee sind Prüfungs- und Beratungsgesellschaften in besonderer Weise vom Übergang zur Informationsgesellschaft betroffen. Die schnelle und versatile Adaptionsfähigkeit an marktliche Veränderungen wird für sie daher zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Andreas Seufert entwickelt unter dem Leitbild des professionellen knowledge Unternehmens eine Informationssystemarchitektur für die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft des 21.

Extra resources for Executive Information Systems und Groupware im Controlling: Integration durch das Prozessorientierte Team-Controllingsystem (ProTeCos)

Example text

Die Informationsiiberflutung der Fiihrungsinstanzen mit nicht entscheidungsrelevanten 12 Tabellarische Obersichten und eine detaillierte Beschreibung der Infonnationsversorgungs-, P1anungs- und Kontroll- sowie Koordinationsaufgaben des Controlling finden sich bei Baumgartner [Baumgartner 1998, S. 72 ft]. 2 Executive Information Systems (EIS) und Groupware im Controlling 13 Daten nimmt tendenziell immer mehr zu,13 so daB der zukiinftige Unternehmenserfolg zunehmend von der Fahigkeit abhangen wird, relevante Informationen zu erkennen, zu beschaffen, effizient aufzubereiten, zu verteilen und fUr den EntscheidungsprozeB zu nutzen [Kraege 1998, S.

Prozesse werden nicht mehr in bereichsweisen und funktionalen Schritten, sondem von Anfang bis Ende einheitlich betreut. ir die aufbauorganisatorische Gestaltung des Untemehmens impliziert dies, daB fUr die jeweiligen Prozesse verantwortliche Mitarbeiter - sogenannte "Process Owner" - benannt werden, und daB Kompetenzen und Verantwortung aufwenige Mitarbeiter und insbesondere auf Teams verteilt werden. Die vertikale Arbeitsteilung ist dernnach wesentlich zu reduzieren [Picot et al. 1998b, S. 222; Spreitzer 1997, S.

Weber [Weber 1998. S. 32 ff] sowie KUpper [KUpper 1997. S. 15 ff], der die Koordination des FUhrungssystems noch entschiedener als Weber vertritt. Ein detaillierter und graphisch veranschaulichter Vergleich unterschiedlicher Controllingkonzeptionen findet sich bei Schweitzer und Friedl [Schweitzer/FriedI1992. S. 142 ff]. Neben Horvath vertreten insbesondere folgende Autoren eine ergebniszielorientierte FUhrungsunterstUtzungskonzeption des Controlling: Reichmann. Hahn. Lachnit. Serfling. Heigl. Ziegenbein et al.

Download PDF sample

Rated 4.49 of 5 – based on 37 votes