Kostenrechnung (Springer-Lehrbuch) by Günter Fandel, Andrea Fey, Birgit Heuft, Thomas Pitz, H.

By Günter Fandel, Andrea Fey, Birgit Heuft, Thomas Pitz, H. Raubenheimer

In der zweiten Auflage dieses Lehrbuches wurden einige formale und inhaltliche ?nderungen und Aktualisierungen eingearbeitet und der Inhalt um eine Darstellung neuer Kostenrechnungs- und Kostenmanagementans?tze erg?nzt. Der fundierte Gesamt?berblick ?ber die traditionellen und neueren Stoffinhalte der Kostenrechnung bleibt erhalten, ebenso wie die Darstellung der Systeme der Istkostenrechnung, der Plankostenrechnung und der Prozesskostenrechnung. Die Einbettung der Stoffinhalte in den gr??eren Bezugsrahmen von Kostenrechnung, Produktionsplanung sowie Produktions- und Kostenrechnung verdeutlicht den thematischen Zusammenhang. Durch die zahlreichen Abbildungen und Tabellen, aber auch besonders durch die jedem Kapitel folgenden ?bungsaufgaben mit L?sungen, wird dem Leser der Stoff vermittelt und eine Erfolgskontrolle der erlernten Inhalte erm?glicht.

Show description

Read Online or Download Kostenrechnung (Springer-Lehrbuch) PDF

Similar managerial books

Strategic Business Tax Planning, Second Edition

Strategic enterprise Tax making plans, moment variation is the definitive instruction manual on company tax making plans, skipping the pointless and minute taxation information and focusing in its place at the mammoth photograph in taxes. prepared round company methods, this reader-friendly consultant indicates you the way to optimally placed tax administration rules to paintings on your company.

Single Point of Failure: The 10 Essential Laws of Supply Chain Risk Management

Over the last decade agencies have confronted relentless buyer call for for greater price at much less price, person customization, larger selection, speedier supply, better caliber, extraordinary carrier, and extra lately – elevated environmental and social attention. The organization’s weapon of choice to deal with this expanding call for has been the provision chain.

Review of Management Accounting Research

A entire overview of latest learn in administration accounting. offers a radical severe research of modern matters released within the administration accounting literature and identifies gaps for destiny study in each one factor reviewed.

Fair Value Accounting: Key Issues Arising from the Financial Crisis

The 2008 monetary concern has grew to become a focus at the position of economic reporting during periods of monetary downturn. In analysing the monetary obstacle, many commentators have attributed blame to reasonable price accounting (FVA) a result of pro-cyclical impression it in all probability introduces in banks' monetary statements.

Extra resources for Kostenrechnung (Springer-Lehrbuch)

Example text

1 Verbrauchsfaktoren Abb. 2: Einteilung der Produktionsfaktoren Als dispositiven Faktor bezeichnet man denjenigen Anteil des Produktionsfaktors menschliche Arbeitsleistung, der fiir die leitenden Tatigkeiten im Unternehmen verwendet wird. Die leitenden Tatigkeiten erstrecken sich auf alle Bereiche der Unternehmung. Allgemein handelt es sich bei den dispositiven Aufgaben um Planung, Organisation und Kontrolle. Konkret sind folglich auch Aufgaben aus dem Beschaffungsbereich im Hinblick auf die Kombination der Produktionsfaktoren sowie im Zusammenhang mit dem Absatz der hergestellten Produkte durch den dispositiven Faktor zu erledigen.

DK f = K; = 0 fir alle x. dx Daraus folgt, dass die Grenzkosten an allen Produktionspunkten x mit der Steigung der Funktion K,(x) iibereinstimmen. 4 Allgemeine Kostenverlaufe Mit Hilfe der bisher genannten Kostenbegriffe lassen sich wichtige Kostenverlaufe beschreiben. 37 36 37 Vgl. , S. 229ff. Vgl. , S. ; Kloock, J. 1 Sieben, G. , S. 45ff. 2 Kostenbegriffe bei verschiedenen Rechenzielen 25 Lineare Kosten bedeuten einen in Abhangigkeit von der Ausbringungsmenge linear steigenden Gesamtkostenverlauf.

2 Beschreibung von Produktionszusarnrnenhiingen 47 bindung rnit der Produktion anfallen. ~O Die Elementarfaktoren sind im Verhaltnis zu dem dispositiven Faktor und den Zusatzfaktoren fiir die Formulierung von Produkhonshnktionen von grolJerer Bedeutung, da sich ihr Zusammenwirken im Produktionsprozess und die dadurch bedingten Verbrauche am ehesten mengenmaflig quantifizieren lassen und sie so am leichtesten das Aufstellen funktionaler Beziehungen zum Output gestatten. Es lassen sich drei Arten von Elementarfaktoren unterscheiden, und zwar produktionsbezogene, nicht dispositive menschliche Arbeitsleistung, Betriebsmittel und Werkstoffe.

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 13 votes